Jackenreißverschluss

 

Keine Angst vor Jacken-Reißverschlüssen!
Hier zeigen wir euch zwei mögliche Methoden, um Jacken-Reißverschlüsse einzunähen.

   
 Die ganz schnelle und einfache Methode :-)

Jacke komplett fertig nähen.
Reißverschluss aufsteppen, die Zähnchen ragen über die Vorderkanten hinaus.
Samt- oder andere Bänder, ca. 1,5 cm breit, an ihren Enden ca. 1 cm einklappen und mit Zickzackstich über den Reißverschlussansatz steppen.

FERTIG !

 

 Reißverschluss zwischen Innen- und Außenstoff

Der teilbare Reißverschluss sollte 3 bis 5 cm kürzer als die Vorderkanten der Jacke sein. Falls eine ganz genaue Länge benötigt wird, gibt es im Fachhandel auch kleine Metallspangen mit denen ein zu langer Reißverschluss gekürzt werden kann.

Innen- und Außenjacke fertig nähen, ggf. inkl. Kapuze.

Auf weiche und/oder dehnbare Stoffe an der Vorderkante Vlieseline oder Nahtband bügeln.

Reißverschluss mit den Zacken nach unten bündig an die Vorderkanten stecken. dabei zeigt die Zackenkante jeweils nach außen.

Knappkantig mit dem Reißverschlussfüßchen aufsteppen, dabei am unteren Ende zwei-/dreimal hin und zurück nähen und...

... das obere Ende ohne Zacken im rechten Winkel zur Jackenmitte klappen.
Futter rundherum rechts auf rechts auf die Außenjacke stecken.
Rundherum zusammen nähen, dabei an einer Reißverschlusskante eine Öffnung zum Wenden lassen.

Jacke wenden, ggf. die Ärmel miteinander verstürzen und rundherum, auch entlang des Reißverschlusses, absteppen. Dabei wird die Wendeöffnung mit geschlossen.

FERTIG!